Google Maps
Online-Buchung

Historische Spiele

Ungezwungene Rahmenprogramme für Ihre Veranstaltung - ein außergewöhnlicher Wettkampf mit Spielen, die zu jeder Jahreszeit und zu jeden Anlass passen. Als „Energizer“ für Ihre Tagung, als Wettbewerb beim Sommerfest, beim Firmenjubiläum oder als Aktivprogramm für Ihre Gäste bei stilvollen Events auf Schlössern und Burgen.

Sofern es sich bei Ihren Teilnehmern um Mitarbeiter oder Teams handelt, empfiehlt sich ein Teamwettbewerb. Wir losen Teams aus, welche verschiedene Stationen im Parcours durchlaufen und Punkte sammeln. Selbstverständlich sind auch Wettbewerbe mit Einzelauswertung möglich. Die Teilnehmer kommen einzeln zu den Stationen und sammeln Punkte. Diese ungezwungene Variante bietet sich an, wenn die Teilnehmer Ihre Kunden oder Ihre Gäste sind oder sich kaum kennen.

 

Pfeil- und Bogenschießen:

Pfeil und Bogen dienten ursprünglich (bereits in grauer Vorzeit) zur Nahrungsbeschaffung, erst später wurden diese Geräte zu Kriegszwecken missbraucht. Heutige Bogensportler sind ein naturliebendes Volk, die guten Traditionen nachgehen, ohne dabei kriegerische Gelüste zu empfinden. Beim heutigen Pfeil- und Bogensport steht sportlicher Geist, Disziplin, Gleichförmigkeit und Idealismus im Vordergrund. Mit unserem mobilen Schießstand können bis zu vier Personen gleichzeitig auf eine Zielscheibe schießen.

 

Axtwurf:

Von Mitte des vorigen Jahrhunderts bis zum Siegeszug der Motorsäge waren doppelschneidige Äxte, sog. "Double-bitted axes", das Arbeitsgerät der Waldarbeiter Kanadas und der USA. Die Leute arbeiteten monatelang in weiter Entfernung zur nächsten Siedlung.
Das „Freizeitangebot“ war entsprechend gering und in den freien Stunden vergnügte man sich mit dem Zielwurf einer Axt auf das Ende eines liegenden Baumstammes. Dies entwickelte sich zu einer eigenständigen Sportart mit genauen Regeln und vielen aktiven Teilnehmern, welche niemals ihre doppelschneidige Axt für etwas anderes verwendet haben als zum Zielwerfen...

 

Hufeisenwerfen:

Eine Disziplin aus dem Mittelalter. Die Hufeisen werden möglichst nahe an einen Stab geworfen – mit viel Geschick umschließen sie den Stab. Seit Schmiede im 12. Jahrhundert mit Feuer und Hammer das Eisen gefügig machten, wurden dem Wundermetall im Volksglauben Zauberkräfte nachgesagt. Hufeisen wurden mit der Öffnung nach unten über Türen, Eingängen, Kaminen usw. angebracht, weil man glaubte, weder der Teufel noch böse Geister könnten unter einem Bogen von Eisen durchgehen.

 

Wettnageln:

Welches Team schlägt den Nagel am schnellsten in den Holzstamm? Genagelt wird nach der ritterlichen Methode mit der schmalen Seite des Hammers.

 

Tauziehen:

Zwei Teams treten gegeneinander an. Das Team welches das andere komplett über diese Mittellinie zieht, hat gewonnen.


Sonstige Leistungen:

  • Transport, Material, Ausrüstung, Auf- und Abbau, Betreuung
  • Spielorganisation, Punkteblätter, Ranglisten, Auswertung (je nach Wunsch können Einzelauswertungen oder Teamauswertungen erfolgen)
  • Bogenschießen und Axtwurf mit weiteren Modulen als Team- oder Wettbewerbsprogramm.

 

Spieldauer:

bis zu 4 Stunden (10-15 Pers./Betreuer) bzw. im Rahmen eines Tagesprogramms mit weiteren Leistungen.

Optional:Historisches Outfit der Spielleiter

 

Location:

Neben exklusiven Schlössern, Festungen und Burgen bietet sich fast jede Restauration an, welche über einen entsprechenden Außenbereich verfügt. Auch ein Waldstück, eine Wiese oder ein Grillplatz ist möglich. Komplettangebote mit weiteren Leistungen erstellen wir Ihnen gerne.

 

Bemerkungen:

Die Teilnehmer benötigen der Witterung angepasste Freizeitkleidung und festes Schuhwerk mit Profilsohlen. Die genannten Programme sind speziell für Firmenveranstaltungen und Teilnehmer mit unterschiedlicher körperlicher Konstitution konzipiert und KEIN rein sportlicher Wettkampf!

Ihr Browser wird leider nicht mehr unterstützt.
Hier können Sie ihren Browser Updaten.

Schliessen ×